Was sich anhört wie der Alptraum aller für blend-a-med werbenden Zahnärzte ist vor kurzem Realität geworden. Denn wie ihr sicher alle schön gehört habt, hat Apple den Gerichtsstreit gegen Samsung (zumindest vorläufig) gewonnen. Eine Milliarde Dollar. 1.000.000.000 $! Und ganz nebenbei ist damit natürlich auch noch der Aktienkurs des kalifornischen Unternehmens in Rekordhöhen geschossen.

Nun gut, Samsung hat natürlich umgehend weitere Rechtsmittel angekündigt und klar erkennen lassen, dass das letzte Wort in der Sache noch nicht gesprochen sei. Inwieweit diese Anstrengungen dann allerdings von Erfolg gekrönt sind, wird sich wohl erst in einer Weile zeigen. Aber interessant ist in diesem Zusammenhang folgende Beobachtung: sowohl im Internet als auch in meinem real life-Umfeld schadet der Prozess Apples Ansehen überwiegend. Wenige Menschen scheinen Verständnis dafür zu haben, oder wenn sie es verstehen, dann finden sie es trotzdem nicht gerade gut.

Die Zeiten, in denen der Underdog Apple gegen die Bösen von Microsoft gekämpft hat, sind vorbei. Jetzt scheint es bei aufmerksamer Betrachtung des Ganzen so zu sein, dass Apple der Bösewicht ist, der von den Südkoreanern herausgefordert wird. Was meint Ihr denn dazu? Wie steht ihr dem Prozess gegenüber, dem Urteil und den beiden Firmen allgemein? Ist in eurem Bekanntenkreis die Unterstützung für Apple größer?

Zu diesem Thema ist im Übrigen auch der Link eines Trierer Kollegens auf unserer Facebookseite empfehlenswert (http://en.paperblog.com/samsung-pays-apple-1-billion-sending-30-trucks-full-of-5-cents-coins-294795/). Auch wenn es sich als Ente entpuppt hat – irgendwie wünscht man sich doch, dass es wahr wäre!

So, damit habe ich mich für heute aber genug ausgelassen. Ich freue mich jedoch auf eure Meinungen und hänge euch sogar noch ein kleines Bonbon in Bildform an – natürlich schön themenbezogen 😀

In diesem Sinne wünsche ich euch einen tollen Tag,

euer Mark N. Mut

Advertisements