Heute will ich mit euch mal eine kleine Zeitreise machen. Das Thema: Die Entwicklung der Fernseh- und Kinowerbung im letzten Jahrhundert. Das wird auf jeden Fall ziemlich interessant und auch unfreiwillig komisch, das kann ich versprechen 😉

Wir fangen wirklich alt an, in den 1920ern; aber mit einem auch heute noch wohlbekannten Produkt:

Damals waren die Werbefilmchen allesamt noch etwas länger und meistens in Form von kleinen Cartoons gestaltet. Das hat sich auch in den 30er Jahren nicht wirklich geändert, also wollen wir doch direkt mit den etwas „moderneren“ 40ern weitermachen. Auch dort erwartet uns mit Bosch ein bekanntes Unternehmen, das äußerst innovativ für seine Produkte wirbt:

Cartoon und Realbild mischen war echt schon ein ganz schöner Schritt, auch wenn ich diese Technik nie besonders mochte. Der folgende Werbespot der 50er Jahre lässt sich, nunja, handwerklich als grundsolide bezeichnen. Aus heutiger Sicht ist er unfreiwillig komisch – und deswegen mein Favorit. Das würde sich Dr. Oetker heute nämlich nicht mehr trauen 🙂

Die 60er sollen unser letztes Jahrzehnt darstellen, denn die Werbung ab 1970 ist schon „relativ“ modern und einigen Menschen auch noch gut im Gedächtnis verblieben. Hier kommen nun sogar Gewinnspiele im TV-Spot auf – und ganz ehrlich, die Werbung finde ich auch heute irgendwie noch ansprechend – könnte allerdings auch mit dem Beworbenen zusammenhängen 😉

So, ich hoffe, euch allen hat diese kleine Zeitreise gefallen! Falls ihr noch eine alte Werbung kennt, die ihr unbedingt herzeigen wollt, so postet doch einfach den Link in den Kommentaren. Ich freue mich über jeden Spot 🙂

Bis dahin,

euer Mark N. Mut

Advertisements