Heute sind wir mal ganz hip. Inspiriert von einem reddit Thread wollen wir uns nämlich ein paar beeindruckende Beispiele des Guerilla Advertisings anschauen. Aufsehenderregend und vor allem alles andere als konventionell! Ich hab da ein paar Beispiele rausgesucht, die euch mit Sicherheit gefallen werden. Und wer weiß, vielleicht kann es der ein oder andere ja sogar als Anregung nutzen.

Zu aller erst haben wir mal eine ausgefuchste Werbung für Shorts:

ShortsDie armen, unwissentlichen Werbeträger… Bei unseren Witterungsverhältnissen müssen wir uns da langsam auch Sorgen machen, nichtsahnend als Litfasssäule umherzuwandeln 😉

Als nächtes zeige ich euch eine wirklich tolle Kaffeewerbung:

CoffeeDa kriegt man doch direkt Lust auf ne Tasse (die hoffentlich ein besseres Aroma als der Gullideckel bietet) 🙂

Auch Meister Propper hat sich nicht lumpen lassen:

Mr Propper

Einfach, kreativ und gut!

Genau wie Axe, die auch zeigen, wie man mit wenig Mitteln viel erreichen kann:

Axe

Und zu guter Letzt habe ich noch eine Autowerbung in petto, die es in sich hat:

SmartEcht coole Idee. Wie alle obigen Bilder. Findet ihr etwa nicht? Ich bin ja der Meinung, dass wir uns alle noch von solch kreativen Aktionen inspirieren lassen können. Ich jedenfalls lass diese Beispiele (und noch eine ganze Menge mehr) gut auf mich einwirken.

Bis zum nächsten Mal,

euer Mark N. Mut

Advertisements