Zugegeben, der Titel bezieht sich auf eine eher werbefremde Definition des Wortes „branding“, aber ich bin nunmal eine attention whore. Und da es heute um verschiedene Ansichten zu eben jenem Begriff geht, ist dass doch auch mehr als passend. 100 Menschen aus verschiedenen Bereichen, von Marketing über Design bis hin zur Strategie, wurden zu ihrer persönlichen Definition befragt. Und zwar von Sarah Fudin von der School of Visual Arts in New York. Hier ein paar Antworten, die besonders gelungen sind (den Rest gibts hier).

Zu aller erst von der Projektinitiatorin selbst:

Branding is uncovering a human truth and then creating something that speaks to that truth.

Branding ist: eine menschliche Wahrheit aufdecken und dann etwas kreieren, das zu dieser Wahrheit spricht.

David Fudge, ein Marketing Director:

Branding is defining a distinctive set of characteristics and crafting stories across a variety of mediums that communicate and contextualize those characteristics in unique and immersive ways.

Branding: eine Anzahl distinktiver Charakteristika definieren und um diese Charakteristika Geschichten schaffen, die über eine Vielzahl von Medien in einzigartigen und eindringenden Wegen kommuniziert und kontextualisiert werden.

Cameron Campbell, Strategieexpertin:

Branding is the ratio between leadership, vision, communication, culture and user experience.

Branding ist das Verhältnis zwischen Führung, Vision, Kommunikation, Kultur und Benutzererfahrung.

Dan Formose, Design-Berater:

Branding (meaning, the act of branding) is an attempt to shape someone’s opinion.

Branding (als Akt des „brandens“) ist der Versuch, jemandes Meinung zu formen.

Larry Sombke, Kochbuch-Autor:

Branding is creating a distinctively authentic recipe that brings people to the table again and again to tie memories with flavor and great conversation.

Branding: ein einzigartiges, authentisches Rezept kreieren, welches die Menschen wieder und wieder an den Tisch bringt um Erinnerungen mit Geschmack und guter Konversation zu verbinden.

Interessante Einsichten, die zeigen, wie unterschiedliche der gleiche Begriff aufgefasst wird.

Und damit bis zum nächsten Mal,

euer Mark N. Mut

Advertisements