Wonach? Nach dem markenmut.camp natürlich. Ich habe gerade mal wieder eine Session absolviert und war von der Motivation der Teilnehmer begeistert – so macht das Spaß. Aber dabei darf ich natürlich nicht meinen turnusgemäß fälligen Blogeintrag unter den Tisch fallen lassen. Also bin ich so frei und greife das Hauptmotiv des letzten Eintrages wieder auf – Kaffee.

Amsterdam ist für seine Coffee-Shops berühmt. Allerdings ist das schwarze Gold wohl kaum die Hauptattraktion bei einem Besuch. Moyee, eine ansässige Kaffeemarke möchte das ändern, und die Stadt für ihren Kaffee ebenso populär machen wie für andere Substanzen, Vergnügungen und Sehenswürdigkeiten. Also haben sie ein spezielles Tasting organisiert.

Cannabis wird oft nachgesagt, dass es die Geschmacks- und Geruchssinne schärft – also durften normale Amsterdamer Bürger den Kaffee probieren, nachdem sie vorher einen durchgezogen  hatten.
Hier das durchweg gelungene Ergebnis:

Durchweg sympathisch, authentisch und meiner Meinung nach auch äußerst gelungen umgesetzt.
Und damit bis zum nächsten Mal,
euer Mark N. Mut

Advertisements