Wer kennt das nicht. Man steht am Bahnhof, fährt am Flughafen vorbei und passiert nur zufällig die Bushaltestelle und denkt sich: „Mensch, einfach die nächste Chance nutzen und einsteigen – nur kurz raus aus der Welt und dem Alltag.“ Macht man meistens ja dann doch nicht. Aber vielleicht fehlt uns da nur der entscheidende Anstoß, der letzte Tropfen in das volle Fass, und wir würden einsteigen. Vielleicht.

Graubünden wollte genau diesen Reiz einmal testen und die Menschen, die zufällig ihren Weg kreuzten, verführen, das schöne Schweizer Urlaubsziel sofort aufzusuchen. Wie das? Mit einer Live-Werbetafel, auf der ein sympathischer Almöhi die vorbeiziehenden Passanten einlädt, zu ihm zu stoßen. Wie das funktioniert hat, zeigt der folgende, bemerkenswerte Spot.

Solche Werbetafeln haben schon was, nicht wahr? Spontan fallen mir so viele Ideen ein, wie man das noch anderweitig nutzen und einbinden könnte!

Und damit war’s das für heute. Der nächste Blog dann eventuell aus Graubünden, falls ich unterwegs nen halbwegs sympathischen Almöhi treffe.

Euer Mark N. Mut.

Advertisements